Artgerechte Ernährung – Natürliche Aufzucht

B.A.R.F. – was ist das? Biologisch, Artgerechte RohFütterung
Das bedeutet, dass nur frisches, rohes Fleisch mit Knochen, Gemüse, reifes Obst, rohe Eier und hoch qualitative, pflanzliche und tierische Öle verfüttert werden. Man lehnt sich dabei an die natürliche Ernährung wild lebender Kaniden an.

Was bedeutet das im Einzelnen?
Ein einheitliches BARFEN gibt es nicht und so muss jeder seine eigenen Erfahrungen mit der rohen Hundefütterung machen und sich zuvor auf geeignetem Wege informieren. Jedes Tier hat einen anderen Nährstoffbedarf, so dass die Fütterung individuell angepasst werden muss.

Was verspricht man sich von dieser Art der Ernährung?
Zweifellos ist die Ernährung, neben der genetischen Gesundheit der Vorfahren, eines der wichtigstes Standbeine einer guten Gesundheit. Das gilt für Menschen und Tiere gleichermaßen. Krankheiten wie Allergien, Verdauungsstörungen, Epilepsie, Hautproblemen, Nieren- und Lebererkrankungen, Immunschwäche, Krebs sowie Fruchtbarkeits- und Wachstumsstörungen treten in unserer modernen Welt immer häufiger auf. Wissenschaftliche Studien beweisen, dass dies unter anderem auf eine ungesunde Ernährung zurückzuführen ist. Wie sagt man so schön? "Du bist, was du isst."

Wenn Sie mehr über diese Art der Ernährung erfahren wollen, sprechen Sie uns an.
Wir sind gerne bereit, Sie zu beraten.

 

Barfen
artgerechte Rohkost

Es nützt nicht viel, Hunde "gesund zu züchten", wenn sie anschließend mit nicht artgerechtem Futter krank gemacht werden. Moderne und bequeme Fütterungsmethoden, insbesondere Trockenfutter, ist von seinem Bestandteilen her ungeeignet für die Hundeernährung - auf lange Sicht leider krankheitsfördernd.

Wir barfen unsere Hunde.  Das bedeutet, dass nur frisches, rohes Fleisch sowie natürliche Beilagen verfüttert werden. Mehr Infos erhalten Sie beim Klick auf das BARF- Siegel oder bei uns persönlich

. barf

 

Haltung
gesund  natürlich artgerecht

 

Unser Mensch-Hund Rudel harmoniert durch klare Regeln, Vertrauen und Respekt. Ein glückliches Miteinander beruht auf ausreichend Bewegung, Förderung und gesunde Ernährung. Unsere Hunde sind unsere ständigen Begleiter und dürfen natürlich auch im Urlaub nicht fehlen. Eine Zwingerhaltung ist für uns undenkbar.

Artgerechte Haltung und Aufzucht wird GROSS geschrieben! Das umfasst eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung (BARF) sowie ein vernünftiger Umgang mit Impfungen, Entwurmungen und Parasitenbekämpfungen.

 

Impfungen
so viel wie nötig

Unsere Hunde sind grundimmunisiert auf Staupe, Hepatitis und Parvovirose. Tollwut impfen wir alle drei Jahre -

Unsere Welpen werden, wie es unser Verband verlangt, mit ca. 8 Wochen auf SHP geimpft.

Eine neue WSAVA-Richtlinie (Weltverband der Kleintierärzte) für Welpen Impfung bestätigt, dass 98 Prozent aller Hunde nach der Grundimmunisierung für viele Jahre und wahrscheinlich lebenslang gegen SHP geschützt .sind. >>> Hier das Wichtigste in Deutsch. Nach unseren Erfahrungen ist dies jedoch in den Tierarztpraxen noch nicht angekommen.

Informieren Sie sich bitte umfangreich, um Ihren Liebling vor unnötigen Impfbelastungen und -schäden zu schützen.

 

giftige Pflanzen

g

http://www.botanikus.de/Botanik3/Ordnung2/ordnung2.html

 

 

 

Wilfried und Petra Sobisch, - 45549 Sprockhövel,  - Am Alten Knapp 20A

Line
Line
header_l
1logoli2

Diana’s
kleine Liebhaberzucht einfarbige Cockerspaniel seit 1985

www.dianas-cocker.de

1logore1